0

Ätherische Öle großvolumige Profi

Filtern
Anzahl der Produkte : 10
Sortieren
Sortieren
Schließen
Ätherisches Öl Ravintsara PRANAROM Ätherisches Öl Ravintsara PRANAROM
8,99 €
In den Warenkorb
Auf Lager
BIO ätherisches Öl Zistrose Cistus ladaniferus PRANAROM 5ml BIO ätherisches Öl Zistrose Cistus ladaniferus PRANAROM 5ml
15,02 €
Auf Lager
Solvarome konzentriertes organisches ätherisches Öl 30ml Solvarome konzentriertes organisches ätherisches Öl 30ml
12,95 €
Auf Lager
Puressentiel Ätherisches Öl Citronnelle de Java Bio 10ml Puressentiel Ätherisches Öl Citronnelle de Java Bio 10ml
4,20 €
Auf Lager
Huile essentielle Carvi Carum carvi Bio PRANAROM 10ml Huile essentielle Carvi Carum carvi Bio PRANAROM 10ml
5,90 €
Auf Lager
Le Comptoir Aroma Lösung für feuchte Inhalation Respir 30 ml Le Comptoir Aroma Lösung für feuchte Inhalation Respir 30 ml
8,29 €
Auf Lager
Huile essentielle BIO Sauge sclarée Salvia sclarea PRANAROM 5ml Huile essentielle BIO Sauge sclarée Salvia sclarea PRANAROM 5ml
9,90 €
Auf Lager
Puressentiel Gelenke Beruhigender Balsam 14 ätherische Öle 30 ml Puressentiel Gelenke Beruhigender Balsam 14 ätherische Öle 30 ml
10,80 €
Schiffe in 5 bis 7 Tagen
Lemon Eukalyptus ätherisches Öl 100 ml PRANAROM Lemon Eukalyptus ätherisches Öl 100 ml PRANAROM
32,39 €
In 5 an 7 Arbeitstagen gesandt
BIO ätherisches Öl Echter oder feiner Lavendel Pranarom 100 ml BIO ätherisches Öl Echter oder feiner Lavendel Pranarom 100 ml
66,54 €
In 5 an 7 Arbeitstagen gesandt
Unsere Marken Ätherische Öle großvolumige Profi

Die Aromatherapie ist wie die Pharmakologie untrennbar mit der Toxikologie verbunden. Toxikologie ist die Wissenschaft der Gifte; es kann in einem einzigen Satz zusammengefasst werden: „Das Wichtigste ist die Dosis! ""

Bei der Verwendung von Wirkstoffen muss man dieses Gebot von Theophraste von Hohenheim, bekannt als Paracelsus (1493-1541), beachten: „Wenn Sie die Wirkung jedes Giftes genau erklären wollen, müssen Sie fragen, was nicht Gift ist? Alle Substanzen sind giftig und keine sind harmlos. Es ist die Dosis, die eine Substanz ungiftig macht. ""

Jede Substanz wäre daher potenziell toxisch, und diese Toxizität wäre mit der verabreichten Dosis verbunden. Die Richtigkeit dieser Argumentation hängt jedoch von der Dosis ab, die an einem bestimmten Organ ankommt, dh von seinem toxikokinetischen Profil (Schicksal der Substanz im Organismus) und seiner toxikokodynamischen (Wirkung auf sein Ziel).

Dieses Ergebnis ist die Kombination von :

  • Die verwendete Dosis und Konzentration
  • Der Verabreichungsweg
  • Art der Verabreichung
  • Bioverfügbarkeit
  • Der toxikologische Mechanismus
  • Um den Grad der Toxizität eines Stoffes beurteilen zu können, müssen für das exponierte Subjekt spezifische Faktoren wie Alter, Gewicht, Geschlecht, physiologischer Zustand usw. sowie Umweltfaktoren berücksichtigt werden.

Die Verwendung von ätherischen Ölen , die von einer gewissen Wiederbelebung des Interesses in der Bevölkerung profitiert haben, hat das Risiko einer Vergiftung parallel dazu erhöht.

Aromatherapie ist eine Therapie mit ätherischen Ölen. Es ist die Verwendung von aromatischen Verbindungen, die aus Pflanzen für medizinische Zwecke extrahiert werden. Dies unterscheidet es von der Kräutermedizin, die alle Elemente einer Pflanze nutzt.

Ein Konzentrat von Pflanzen wird verwendet; es ist keine alternative Medizin ; Es gibt viele Kontraindikationen und Vorsichtsmaßnahmen für die Verwendung.

Ätherische Öle sind Produkte komplexer Zusammensetzung, die flüchtige Wirkstoffe enthalten, die in Pflanzen enthalten sind. Um sie zu erhalten, werden heute vom französischen Arzneibuch zwei Methoden anerkannt:

  • Kalter Ausdruck : Für Rutaceae (Zitrusfrüchte). Wir werden dann von Benzin und nicht von ätherischem Öl sprechen.
  • Dampfmitnahme

Hinweis : Je nach behandeltem Teil kann dieselbe Pflanze unterschiedliche ätherische Öle abgeben . Die chromatographische Analyse eines ätherischen Öls ermöglicht es, seine Verbindungen zu kennen. Die wichtigsten sind Terpen, Sesquiterpencarbide, Alkohole, Gemische von Estern und Alkoholen, Aldehyde, Ketone, Ether usw.

Jedes ätherische Öl muss anhand von 3 Kriterien identifiziert werden :

  • Die genaue und vollständige botanische Art (in lateinischer Sprache)
  • Das produzierende Organ, aus dem das ätherische Öl gewonnen wird
  • Die biochemische Spezifität, die erforderlich ist, wenn dieselbe Art ätherische Öle unterschiedlicher Zusammensetzung entsprechend ihren Existenzbedingungen oder ihrem vegetativen Stadium produziert.

Beispiele :

  • Salvia officinalis ist nicht dieselbe Pflanze wie Salvia Sclarea , beide sind Salbei
  • Zimt Zimt Zeylanicum produziert zwei verschiedene ätherische Öle, eines aus der Rinde, das andere aus den Blättern
  • Thymus vulgaris bis Linalool hat nicht die gleichen Eigenschaften wie Thymus vulgaris bis Thymol

Aus diesem Grund kann nur ein ätherisches Öl , das durch diese drei Kriterien klar definiert ist, sicher in der Therapie verwendet werden.

Ätherische Öle sind keine harmlosen Produkte. Sie sind lipophil und werden daher schnell resorbiert, sei es über die Atemwege, die Haut oder den Verdauungstrakt.

In der Therapie verwendete ätherische Öle müssen beim französischen Arzneibuch registriert sein, wo die physikalisch-chemischen Standards veröffentlicht werden.

Der Lieferant muss in der Lage sein, für jeden EO ein durch Gaschromatographie (GPC) durchgeführtes chemisches Profil vorzulegen, das die Bereiche der Bestandteile definiert, die für ein bestimmtes ätherisches Öl als wichtig angesehen werden.

Ätherische Öle sind sehr flüchtig, oxidieren leicht und sind sowohl lichtempfindlich als auch wärmeempfindlich. Deshalb müssen sie vor Licht, Wärme und insbesondere Luftsauerstoff geschützt gelagert werden.